Meine Leipziger Lieblingsblogs [Blogparade]

Was sind Deine Leipziger Lieblingsblogs?“ will Adelina wissen. Auch wenn ich für gewöhnlich alles meide was irgendwie in Richtung Blogparade oder „Blockstöcken“ geht dachte ich mir, ach was solls, Du wohnst hier und Du bloggst, da kannste auch mal was für die Blogosphäre der Stadt tun. :)

Leipzig - Wintergartenhochaus

Im Mai werden es 2 Jahre seit ich in Leipzig wohne. Eines meiner ersten Dinge die ich gemacht habe war, die Liste der Leipziger Blogs bei heldenstadt.de alle (!) in meinen Reader zu packen. Erstmal vollkommen unvoreingenommen, egal welches Thema. Nach und nach habe ich dann etwas aussortiert, da manches einfach nicht so mein Interessenbereich war/ist. Finde ich auch gar nicht schlimm. Jedes Blog findet seine Leser, gleich welche Themen im Blog so stattfinden.

Nach diesen ungefähr 1 ¾ Jahren sind davon aber noch immer über 120 Blogs im Reader. Ich lese nicht jeden Artikel, das ist aber bei allen Blogs in meinem Reader so. Ob ich den Artikel lese mache ich massgeblich von der Headline abhängig, auch oft vom Autor (bei Mehrpersonenblogs) und von den ersten Zeilen, welche mich das Thema erahnen lassen.

Regelmässig lese ich von den Leipziger Blogs heldenstadt.de und weltnest.de. Das ist ein recht bunter Themenmix und hat direkt etwas mit der Stadt selbst zu tun. Ebensfalls recht viel aus und um Leipzig dreht es sich bei Martin, so dass ich auch bei ihm immer wieder mal reinlese. Primär politisch geht es bei Juliane zu,  schadet nicht, wenn man auch solche Themen im Mix hat. Auch immer wieder schön ist es, bei Melanie die Artikel zu durchstöbern (auch wenn da ganz oft so ganz gemeiner appetitsteigernder Foodkram zu sehen ist). Beim Thema gemeiner Foodkram darf natürlich auch Steffi nicht fehlen.

Beim durchschauen der Blogs im Reader ist eine traurige Erkenntnis: gut die Hälfte ist „tot“. >60 Tage kein neuer Artikel, viele 180 Tage oder länger. Schade, irgendwie. Woran liegt es?

Was ich auch etwas vermisse sind „Offline-Events“ rund um Protagonisten der Blogosphäre und was da so rechts und links dazu gezählt werden kann. Webmontag z.B. gab es auch schon länger nicht mehr – was ich bedingt der Teilnehmernzahl der letzten beiden wo ich teilnahm auch verstehe, wenn man da als Orga etwas die Motivation verliert. Auch hier: schade. Mit Blog´n´Burger habe ich ja auch ein „Offline-Format“, wo sich zwar schon eine kleine Runde von Burger-Freunden gefunden hat – ich hoffe bei den kommenden #BnBLeipzig finden auch ein paar neue Gesichter mit dazu. Irgendwie muss doch die internetaffine Gesellschaft dieser Stadt zu mobilisieren sein und dieses Online auch mal Offline stattfinden lassen. :)

Zu guter Letzt darf natürlich ein kleines Projekt nicht fehlen, welches nicht von einem Blogger gemacht wird sondern von vielen vielen LeipzigerInnen und BesucherInnen der Stadt. Denn neben der Handlung, alle Blogs der Leipzig-Liste in den Reader zu packen habe ich mit #thisisleipzig auch ein Projekt gestartet, welches diese unsere Stadt aus verschiedenen Blickwinkeln zeigt. Mittlerweile schon über 4000 dieser Blickwinkel sind unter thisisleipzig.tumblr.com zu finden.

Was mich freuen würde, wenn über diese Blogparade oder auch durch eine separate Liste evtl. auch Corporate-Blogs oder „kommerzielle“ Blogs irgendwo aufgeführt werden. Habe hier nämlich gar nicht so den Überblick, was in diesem Bereich so in Leipzig los ist.


Steve Rueckwardt

Veröffentlicht von

steve-r.de

I'm Steve and you are on my blog steve-r.de and I'm the author of this article. More about me you will find on the about me page, on Google+ or on my XING-Profile. You can also follow me on Twitter @SteveRueck and Instagram.

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: steve-r.de - Alles und Nichts aus meiner Sicht

Schreibe einen Kommentar