Übersicht: Flattr-Automation – Welcher Anbieter unterstützt welche Dienste?

Flattr-ProfilIn letzter Zeit ist es hier im Blog hinsichtlich der Themen recht Flattr-lastig. Das liegt schlicht daran, dass es aktuell regelmässig Neuerungen gibt. Es kommt Bewegung in die Flattr-Welt und dies gefällt mir ausserordentlich gut. :)

Auch Tim Pritlove (@timpritlove) hat in seiner 2Jahres-Flattr-Bilanz festgestellt, dass sich etwas tut. Der Artikel stammt aus Mai diesen Jahres. Da gab es die Automatisierungsdienste, welche weiter unten aufgeführt sind, noch nicht. Ich vermute daher, dass sich durch selbige eine weitere Belebung in der Flattr-Nutzung zeigen wird.

Was ist Flattr?

In nachstehendem Video nochmal eine kurze Erläuterung, was Flattr ist und wie es funktioniert.

 

Seitens Flattr werden immer mehr Dienste angeboten, welche man mit seinem Flattr-Profil verbinden kann. War es zunächst nur Twitter sind es aktuell mehr als 5 weitere Angebote. Über Zusatzdienste kann man – nach erfolgreichem Connect bei Flattr – auf Wunsch bei bestimmten Aktionen die Dinge automatisiert flattrn. Dies können gefavte Tweets, Bilder uvm. sein.

Aktuell bietet Flattr folgende Connections an:

Bild: Flattr Connections

Flattr hat jedoch bereits signalisiert, die möglichen Verbindungen weiter auszubauen.

Durch die Aktivierung der Verbindung wird sichergestellt, dass geflatterte Tweets, Bilder etc. dem richtigen Account bei Flattr zugeordnet werden können.

Externe Flattr-Dienste für die Automation

Die verschiedenen Angebote habe ich in Einzelartikeln bereits vorgestellt:

SuperFav FlattrStar FancyFav

[Update 16.10.2012} FacyFav ist leider nicht mehr aktiv und wurde eingestellt.

Mit nachstehender Tabelle möchte ich einen Überblick geben, welches Angebot welche Dienste unterstützt. Ich werde versuchen, die Daten zukünftig so zeitnah wie möglich zu aktualisieren, sobald es neue unterstützte Services gibt.

Übersicht der Flattr-Dienste und den möglichen Connections (Stand 09.11.2012)
Dienst(e)

SuperFav

FlattrStar

FancyFav

Twitter Ja Ja Nein
Instagram Ja Ja nein
GoogleReader Nein Ja Nein
500px Ja Ja Nein
instapaper Nein Ja nein
github Nein Nein Nein
soundcloud Ja Nein Nein
vimeo Ja Ja Nein
readability Nein Ja Nein
App.net Nein Ja Nein
Flickr Nein Ja Nein
Last.fm Nein Ja nein
Pocket Nein Ja nein
anmelden anmelden Dienst inaktiv

Warum nutzt Ihr Flattr bzw. warum (noch) nicht? Nutzt Ihr eines der vorgestellten Angebote? Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht?



Steve Rueckwardt

Veröffentlicht von

steve-r.de

I'm Steve and you are on my blog steve-r.de and I'm the author of this article. More about me you will find on the about me page, on Google+ or on my XING-Profile. You can also follow me on Twitter @SteveRueck and Instagram.

6 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ich benutze Flattr, aber vor allem für Podcasts oder andere größere Werke.

    Es fühlt sich für mich nicht richtig an, einzelne 140-Zeichen-Witze auf Twitter zu flattrn, da diese am Ende genauso viel vom Kuchen abbekommen wie ein 3-stündiger Podcast, wenn sie beide jeweils einmal von mir geflattred wurden. Ich kann natürlich über die „Donate“-Funktion gezielt mehr vergeben, aber das widerspricht ja dem Flattr-Ziel des geringen Nachdenkens.

    • Steve Rueckwardt

      @ Julius: Ich sehe da kein Problem. Du kannst dies selbst bestimmen ob Du Favs, Retweets etc. flattrn möchtest. Zudem ist hier ja auch die Frage, was für ein Fav-Verhalten ich habe. Ich habe noch nie wahllos gefavt.

      Es geht zudem nicht darum – zumindest ist dies bei mir so – hier Werte zu bestimmen. Ich unterscheide nicht ob der eine Artikel wertiger ist als ein anderer. Der Tweet, das Bild, der Artikel – all dies bewegt etwas in mir und der Flattr-Klick ist meine Art Danke zu sagen. Danke für die Mühe, die Zeit, die Idee…

  2. Pingback: Titel: WG034 – Party mit BackUp-Katze | Wikigeeks

  3. Ich finde Flattr klasse, weil es leichtgewichtig zu benutzen ist, ähnlich wie ein Facebook Like, aber durch die finanzielle Hinterlegung irgendwie mehr wert. Also, als Empfänger freue ich mich über ein Facebook Like, weil es mehr Aufmerksamkeit bedeutet (Werbung), aber über ein Flattr freue ich mich mehr, weil es durch den Groschen ein „echtes Investment“ des Flatterers ist. Das kommt irgendwie noch ernster gemeint bei mir an, denn ein Facebook Like kostet ja nix.

    SuperFav benutze ich auch, finde ich super, dann kann ich Tim oder Holgi nach einem besonders guten 3-Stunden Podcast noch einen oder zwei extra Groschen übermitteln. Mein Fav-Verhalten ändert sich zwar, aber hey.

  4. Pingback: Social Micropayment › HappyBuddha

  5. Pingback: Links der Woche – KW39-12: Viele WordPress-Links, Geldverdienen, Flattr und Taskmanagement-Tools › Hubert Mayer

Schreibe einen Kommentar