Earthflight – Die fantastische Reise der Vögel

Eartflight - Die fantastische Reise der Vögel

Ich schaue seit geraumer Zeit kein reguläres TV mehr, sondern nahezu ausschliesslich Video on Demand oder YouTube, ab und an eine BluRay. Beim Online Video, in meinem Falle Amazon Prime Video, sind es primär Serien. In letzter Zeit entdecke ich aber auch die ein oder andere Doku.

Eine davon war Earthflight. Eine 6teilige BBC-Serie über die Vögel dieser Welt und ihren Lebensraum sowie ihre Reisen. Dies allein wäre schon schön und interessant. In dieser Serie sind viele Aufnahmen aber direkt in Vogelschwärmen bzw. sehr nah bei den Vögeln entstanden, wie z.B. der obige Ausschnitt zeigt. Es sind wirklich tolle Bilder, welche faszinieren.

Jede Folge geht so um die 40-45 Minuten und befasst sich jeweils mit einem Kontinent. Von Nordamerika, welches den Anfang macht, über Afrika, Europa, Südamerika um mit Asien und Australien, welche beide zusammengefasst sind, zu enden. Die 6. Folge ist ein Spezial, in welchem es einen Blick hinter die Kulissen gibt und gezeigt wird, wieviele Jahre Vorbereitung diese Dokumentation gebraucht hat und mit welchen Herausforderungen während der Aufnahmen gekämpft werden musste.

Eine wirklich schöne Doku mit tollen und wirklich interessanten Bildern, welche man auch sehr gut mit Kindern schauen kann. Aktuell ist die Staffel bei Amazon Prime noch im Prime-Umfang enthalten. Man kann sie in Deutsch oder im englischen Original schauen. Es gibt sie aber auch als BluRay oder DVD* und sogar ein Buch* ist dazu erschienen.

Vielleicht ist es ja etwas für die kommenden Feiertage oder auch einfach an einem Wochenende mal entspannt auf der Couch niederlassen und anschauen. Nadine und mir hat die kleine Dokuserie gefallen.

(*=Affiliate-Link)


Bild: Screenshot Episode 1

Steve Rueckwardt

Veröffentlicht von

steve-r.de

I'm Steve and you are on my blog steve-r.de and I'm the author of this article. More about me you will find on the about me page, on Google+ or on my XING-Profile. You can also follow me on Twitter @SteveRueck and Instagram.

Schreibe einen Kommentar