Facebook-Page des Blogs nun in neuer Timeline-Optik

Anfang des Monats kündigte Facebook die Umstellung der Facebook-Pages auf die Timeline-Optik an und verkündete gleichzeitig, dass die Seiten zum 30.03.2012 „zwangsumgestellt“ werden.

Kai hat in seinem Artikel mal 6 der wichtigsten Tipps zur neuen Facebook-Optik für Pages aufbereitet. Natürlich gab es auch anfangs wieder diese kritischen Stimmen, was Facebook sich da hat einfallen lassen, dies sei ja alles schlecht und bringe nichts… blabla.

Klar, man kann geteilter Meinung sein über die Wege die Facebook geht. Die Umstellung der Pages auf das Design, welches auch bereits die persönlichen Facebook-Profile bekommen haben, finde ich konsequent. Anstatt die Nachteile stets und ständig herunterzubeten, versuche ich lieber, die Vorteile zu sehen. Eine allgemeine Übersicht zur Umstellung auf die Timeline für Pages liefert auch allfacebook.de.

Es gibt nichts, was ich aktuell an dem neuen Design zu beanstanden hätte. Ist meiner Meinung nach sowieso mehr oder minder alles Gewöhnungsache. In ein paar Monaten weiss warscheinlich schon niemand mehr, wie die Pages vorher aussahen. :)

Die markanteste Änderung ist sicherlich das Coverbild. Als die Umstellung bekannt wurde fing ich an mir zu überlegen, wie ich das Bild gestalte. Die Page ist ja für meinen – diesen – persönlichen Blog gemacht. Das Coverbild sollte also etwas damit zu tun haben. Nicht lange hat es gedauert und ich war entschieden, eine Tag-Cloud des Blogs als Coverbild zu nutzen. Gedacht, getan – nur wie bringe ich diese Cloud zu stande? Klar, WordPress stellt soetwas zur Verfügung, nur ist dies von der Grösse nicht passend.

Also etwas gegoogelt und auch einige Tag-Cloud-Generatoren gefunden. Der Grossteil hat mich jedoch nicht überzeugt bzw. sah das Ergebnis nicht so aus, wie ich es mir vorgestellt habe. Doch dann fand ich den Artikel „TagCloud erstellen mit Wordle“ im Blog von Stefan Graf. Er stellt in einem kurzen Artikel den Tag-Cloud-Generator „Wordle“ vor. Hab ihn gleich getestet und fand das Ergebis auf Anhieb mit meinen Vorstellung übereinstimmend.

Dann erstellte ich einen Screenshot des Ergebnisses und fügte es in eine vorab erstellte, den Coverbild Abmessungen (851×315 Pixel) angepasste, Photoshop-Datei ein. Noch kleine Anpassungen und fertig war mein Coverbild. Es ist vielleicht nicht sonderlich hip oder kreativ, aber ich finde, es passt zum Blog und spiegelt eben einen Teil des Inhaltes wieder. :)

Da Wordle lediglich die Cloud aus den letzten Artikeln erstellt, war ich zuerst der Meinung, dies passt nicht, da es keine Cloud aus den gesamten Themen des Blogs ist. Dann sah ich aber einfach den Vorteil. Welchen? Ganz einfach: ich werde ab und an einfach neue Clouds erstellen und somit das Coverbild wechseln. Es wird also nicht langweilig und zudem wird somit immer eine aktuelle Zusammenfassung der letzten Blogthemen den Kopf der Facebook-Page zieren. :)

Dir gefällts? Dann klick doch einfach auf „Like“ (gefällt mir). :)

Steve Rueckwardt

Veröffentlicht von

steve-r.de

I'm Steve and you are on my blog steve-r.de and I'm the author of this article. More about me you will find on the about me page or on my XING-Profile. You can also follow me on Twitter @SteveRueck.

Schreibe einen Kommentar