Döner digital

Hin und wieder „streune“ ich durchs Netz und dabei stolpere ich gelegentlich auch über Webseiten, welche mich so richtig begeistern, welche einen eigenen Charme haben oder einfach super umgesetzt sind. Vor einigen Wochen bin ich dabei auf die Webseite von einem Berliner Gemüse Kebap gestossen. Wenn man dies so liest denkt man sich: Gemüsekebap, was soll da besonders an der Webseite sein – hat der überhaupt eine die diesen Begriff verdient?

Ja, hat er und die Art, wie diese Webseite umgesetzt ist finde ich gelungen. Sieht man einmal davon ab, dass die Seite nicht schön für Google & Co. ist, da komplett via Flash realisiert, ist alles andere wirklich super witzig kreiert. Es wird recht charmant mit Klischees gespielt. Dies zeigt schon die Begrüssung nach Aufruf der Webseite:

Schliesst man diese Begrüssung hat man die ganze Vielfalt der Webseite vor sich. Dargestellt der Dönerstand an einer Berliner Strasse. Es fahren Autos vorbei, Passanten queren das Bild und auch sonst gibt es einige Dinge zu entdecken.

Die zuständige Agentur hat meiner Ansicht nach wirklich gute Arbeit geleistet. Für einen Gemüse Kebap vermutet man im ersten Moment nicht einmal dass eine Webseite vorhanden ist, dass dann solch eine Seite vorzufinden überrascht umso mehr. Ich habe mir die Seite schon mehrfach aufgerufen und bei jedem Aufruf neue Dinge entdeckt. Viele Sachen sind anklickbar. Da gibt es den Gitarrenspieler der ein Döner Lied singt. Oder auch der „Döner-Jackson“ bei der „Döner-Disco“. Schaut Euch die Seite einfach an und klickt Euch durch. Es gibt vieles zu entdecken. :)

Kompliment an Agentur und auch an den Inhaber. Seiten dieser Art sollte es mehr geben. :thumb:

Dann viel Spass mit Mustafa´s Gemüse Kebap.

Steve Rueckwardt

Veröffentlicht von

steve-r.de

I'm Steve and you are on my blog steve-r.de and I'm the author of this article. More about me you will find on the about me page or on my XING-Profile. You can also follow me on Twitter @SteveRueck.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Döner digital - Klappe die 2. | steve-r.de

Schreibe einen Kommentar