Das neue XING – es ist vollbracht

Bereits vor wenigen Wochen angekündigt ist es seit wenigen Minuten nun endlich live – das neue XING. Optisch jetzt nicht so eine grosse Überraschung, da ja bei der Vorankündigung seitens XING Screenshots und Erläuterungen hierzu mit vorgestellt wurden.

Vieles ist nun anders, aber nicht unbedingt schlechter. Die Timeline bzw. der Activity-Feed ist mir immer noch etwas zu platzfüllend je Eintrag. Aber grundlegend stehe ich den Neuerungen sehr positiv gegenüber. Die Änderungen werden sicher bei den „Heavy-Usern“ anfänglich für etwas „Unmut“ sorgen. Dies ist meiner Meinung nach jedoch nur eine Gewöhnungssache. Ich persönlich nutze XING täglich und moderiere einige Gruppen, zähle mich daher durchaus auch eher zu den intensiven Nutzern der Plattform. Dennoch empfinde ich es als sehr übersichtlich und leicht verständlich. Letzteres ist gerade für die Nutzer, welche XING bisher eher nur sporadisch oder gar nicht genutzt haben und auch neue XING Mitglieder ein Vorteil.

Ich finde es ziemlich schade, dass man im Moment bei Twitter wieder das typische „Gemecker“ liest und (fast) jeder etwas auszusetzen hat. Warscheinlich ist es normal, ich finde jedoch, neuen Sachen muss man auch Zeit geben sich zu entwickeln und/oder sich an sie zu gewöhnen.

Wie oben erwähnt finde auch nicht nicht alles optimal und kann mir das ein oder andere durchaus auch anders vorstellen – es aber allen über 10 Millionen Mitgliedern in allen Punkten Recht zu machen ist einfach nicht möglich.

Ich freue mich darauf, dass neue XING für mich zu entdecken und wünsche mir, dass es auch andere tun. In 1-2 Wochen kann man dann gern konstruktiv über die Eindrücke und Ansichten diskutieren.

Wie ist Euer erster Eindruck?

 

Steve Rueckwardt

Veröffentlicht von

steve-r.de

I'm Steve and you are on my blog steve-r.de and I'm the author of this article. More about me you will find on the about me page or on my XING-Profile. You can also follow me on Twitter @SteveRueck.

5 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo,

    Deine Gruppe ist ja überschaubar, da fallen die Änderungen nicht so ins Gewicht. Ich selber hatte über die beiden Startboxen immer gute Sprungpunkte zu meinen Foren.

    Das Layout wurde stark an LinkedIn angeglichen, ohne die Funktionen zur Moderation zu übernehmen. Die Gruppen bei LinkedIn sind eindeutig eine Stärke (zumindest aus Sicht eines Moderators). Und das ist wirklich schade, dass eine der Stärken von Xing sukzessiv dem Traffic der Timeline geopfert wurde.

    Das eigentümliche Layout war doch das Alleinstellungsmerkmal von Xing, was nun zu Gunsten „der Blauen“ aufgegeben worden ist.

    Technisch ein gelungener Relaunch, keine Frage.
    Lieben Gruß

    Stephan

    • Steve Rueckwardt

      Danke Stephan, für Dein Statement.
      Was heisst denn meine Gruppe ist überschaubar? Das Regionalforum Jena hat im Moment knapp 5000 Mitglieder und das Lexware User-Forum etwas über 1300. Sicherlich keine „Mega-Gruppen“ aber in der jeweiligen Sparte auch keine kleinen mehr. Davon einmal abgesehen weiss ich auch gar nicht, wass die Gruppengrösse mit der Änderung zu tun hat. Das Layout ist doch allgemein neu – da spielt die Grösse der Gruppe eher keine Rolle.

      Inwieweit das Layout an LinkedIN angeglichen wurde kann ich nicht beurteilen, da ich es nicht nutze und so schnell auch nicht nutzen werde. Bisher wurde XING ja immer nur der Vorwurf einer Angleichung an facebook gemacht. Beides halte ich für relativen Quatsch. Bestimmte Dinge setzen sich im Web nun einfach einmal durch. Wie ich es im Artikel bereits geschrieben habe, so sollte man sich ersteinmal mit den Neuerungen beschäftigen und nach 1-2 Wochen kann man dann eine erste Bilanz ziehen. Nicht alles was auf den ersten Blick so böse wirkt ist am Ende wirklich schlecht… ;)

  2. Hallo,

    es geht um die Aktivität. Das Design der Gruppen mit der Timeline im Startbereich ist ja stark LinkedIn nachempfunden. Allerdings fehlen die Helferlein, die das moderieren gut ermöglichen.

    Bei Xing war die Startseite da gut vorkonfiguriert, jetzt benötigt man mehrere Klicks, um dahin zu kommen. Hier muss noch Nachgearbeitet werden (Spammeldebutton für Mods, tägliche Summary etc.), dann hätten wir einen ähnlichen Komfort wie früher.

    Auf die Größe spielte ich wegen der Aktivität an, meine Projektmanagementgruppe auf LinkedIn hat auch nur 5.100 Mitglieder, da behält man gut die Übersicht.

    Aber schau mal ins Modforum, da geht es hoch her. Allerdings wollte ich auch abwarten mit einem Blogbeitrag, bis ich feststelle, dass es sich wirklich verschlechtert hat oder ob ich es noch nicht erkannt habe.

    Herzliche Grüße
    Stephan

    • Steve Rueckwardt

      Hallo Stephan,

      wie gesagt: ich bin dafür, keine Pferde scheu zu machen. Das neue XING ist gerade einmal 1 Tag live. An einigen Stellen wird sicherlich noch nachgebessert und an andere Dinge werden wir Nutzer uns gewöhnen. ;)

      Und was das ModForum betrifft: da schaue ich schon lange nicht mehr rein. Denn da geht es auch bei absoluten banalen Kleinigkeiten mal schnell „hoch her“. :)

  3. Pingback: XING vs. LinkedIn - der ewige Pessimismus nervt | steve-r.de

Schreibe einen Kommentar